Waldschänke Hellerau
Regelmäßige Veranstaltungen
Offener Seniorentanz

mittwochs 14:30 - 16.00  Uhr
Informationen Tel.:
0351/8808460

Yoga

mittwochs 18:30 - 20:00  Uhr
Informationen Tel.:
0351/6588607

 
Veranstaltungen

Faszination Iran

Fotografische Impressionen aus dem ehemaligen Persien von Helga Siemens

Dienstag, 03.03.2020
19.00 Uhr

Seit der zaghaften Öffnung des Landes ist der Iran ein begehrtes Reiseziel geworden.
Mit einer Jahrtausende alten Kultur, die ein Welterbe an Schätzen in der Literatur, Musik u. Architektur hervorgebracht hat, bietet das Land dem Reisenden eine Fülle an Entdeckungen. Wie Perlen reihen sich die prachtvollen Zeugnisse der alten Perserkultur aneinander: Shiraz, Persepolis, Kerman, Yazd, Isfahan, Kashan etc.p.p.
In Shiraz findet man eine herausragende Gartenkultur. Persepolis, die Hauptstadt des Perserkönigs Darius, gibt noch heute Auskunft, wie damals Festzeremonien zelebriert wurden. Windtürme, als auch die Feuertempel der Anhänger Zarathustras, sind das Wahrzeichen der Wüstenstadt Yazd. Die Perle der persischen Kultur erwartet den Reisenden in Isfahan, die legendäre Stadt an der Seidenstraße. Sakrale Baukunst, die schönsten Kuppeln u. Minarette der Moscheen, alles reich geschmückt mit einem Traum aus tausenden farbigen Kacheln zu phantastischen Mustern aneinandergefügt, bestimmen das Stadtild.
Sie erwartet eine blühende Hochkultur sowie eine vielseitige Landschaft mit sehr aufgeschlossenen gastfreundlichen Menschen


Jazz plus Suppe

Leise, laut und andersrum

Donnerstag, 05.03.2020
19.30 Uhr

Gedichte-Klang und Tuba-Ton von und mit Uwe Kolbe und Janni Struzyk

Das Zusammentreffen ist nicht alltäglich, auch für die Beteiligten nicht. Weder Tuba als Soloinstrument noch Gedichte im Gespräch mit ihr fallen ins Gebiet gewohnten Hörens. So sei es! Was da von beiden Seiten aufeinandertrifft, behauptet sich zwischen Tradition und Eigenheit. Vonseiten der Instrumentalistin fallen Namen wie Marco Bordogni oder Friedemann Werzlau, und Eigenes gibt es sowieso. Daraus ergeben sich: Zarte Weisen, laute Zwischentöne, improvisierte Kommentare, Arien aus dem Bel Canto und blechern scheppernde Untiefen. Vonseiten des Dichters wären zu erwähnen neben Hausheiligen wie Hölderlin, Heine und Georg Trakl: die Stadt und die Landschaft, Aufbruch und Abbruch, Liebe und Abschied, Wortkaskaden und freundlich gereimte Schlüsse. Versprochen ist ein Vergnügen für beide Ohren und den Raum dazwischen.


Feiner Jazz mit feinen Suppen!

Eintritt frei - Hutgeld erbeten
Eine Veranstaltung des Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau e.V.


NABU Vortrag

Geflügelte Mitbewohner

Donnerstag, 12.03.2020
19.30 Uhr

Artenschutz für Vögel und Fledermüse an unseren Häusern

Marion Lehnert berichtet über einfache Maßnahmen und Vorrichtungen an Häusern, die Vögeln und Fledermäusen wirksam helfen. So wird es z.B. darum gehen, wie Vogelkollisionen an Glasflächen vermieden werden können.
NABU Regionalverband Dresden-Meißen e.V.

Eine Veranstaltung der Gruppe "Biene, Fledermaus & Co." und des Bürgerzentrums Waldschänke Hellerau e.V.
- Eintritt frei - Hutgeld erbeten


Lesung + Musik

Mark Twain Abend

Donnerstag, 19.03.2020
19.30 Uhr

Der berühmte Springfrosch von Calaveras

Nur eines ist an diesem Abend sicher: Es kommt immer anders, als der Mensch
denkt! Mit seinem wunderbaren, zuweilen entlarvenden Humor führt uns der
bekannte Schriftsteller Mark Twain in seinen frühen Erzählungen die Wechselfälle
des Lebens vor Augen, von den alltäglichen Nöten bis zu unerhörten Begebenheiten,
Erkenntnisse der heiteren Art sind dabei nicht ausgeschlossen!
Freuen Sie sich auf einen vergnüglichen Abend – kurzweilig und unterhaltsam!

Es liest Evelyn Kitzing und entlockt dem Flügel der Waldschänke Ohrwürmer von
G.Gershwin und S. Joplin (Ragtimes).

Eintritt frei - Hutgeld erbeten

Eine Veranstaltung des Bürgerzentrums Waldschänke e.V.


Kammerkonzert

des Bläserkollegiums Dresden e.V.

Sonntag, 22.03.2020
17.00 Uhr

mit Werken von G.Ph. Telemann, A.F. Eler, C. Kreutzer, M.Poot, J.Francois, P. Schickele

Flöte: Gudrun Schirlitz, Ute Paul, Elisabeth Bodenstein, Jördis Nürnberger
Oboe: Ute Meyer,
Klarinette: Albrecht Löschau, Matthias Neumann
Fagott: Stephan Hänel
Cello: Lothar Gloger
Klavier: Maria Teichmann
Dirigent: Prof. Günter Schwar

Eintritt frei - Hutgeld erbeten
Eine Veranstaltung des Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau e.V.


Ein rührend komisches Pappenpuppentheater für Kinder

Dresdner Figurentheater - Eine Kuh namens Liesel, frei nach dem Kinderbuch Kuh Lieselotte

Sonntag, 29.03.2020
16.00 Uhr

Die Kuh Lieselotte lebt zusammen mit Hühnern auf einen Bauernhof und die Bäuerin ist wie eine Mutter zu ihr.
Aber auch den Postboten Heiner findet die Bäuerin nett und wenn sie ihn zum Kaffeetrinken ins Haus einlädt, hat keiner mehr Zeit für Lieselotte.
Eigentlich ist die Lieselotte ja lieb, aber plötzlich lauert sie dem Postboten auf, um ihn zu erschrecken. Der arme Kerl hat schon Albträume. Das muss sich ändern, denkt er sich.
Er packt für die Lieselotte ein Paket und erlaubt ihr die Post auszutragen. Leider geht alles schief
und Lieselotte bekommt eine schlimme Erkältung. Die Bäuerin und Heiner kümmern sich um Sie und am Ende hat Lieselotte zwei dicke Freunde.

Spiel: Jörg Bretschneider
Regie: Jörg Bretschneider
Text: Jörg Bretschneider
Ausstattung: Matthias Hänsel

für Kinder ab 4 Jahre
Dauer: 45 Minuten

Eintritt frei - Hutgeld erbeten
Dies ist eine Veranstaltung des Bürgerzentrums Waldschänke Hellerau e.V.


Bürger für Bürger

Pflanzentauschbörse

Sonntag, 19.04.2020
11.00-16.00 Uhr

Das Garten-Team des „Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau e.V.“ organisiert eine „PFLANZEN-TAUSCHBÖRSE“ auf dem Gelände des Bürgerzentrums. Dort können Gartenfreunde zu groß gewordene Stauden und überzählige, selbstgezogene Pflänzchen tauschen oder verschenken. Es ist auch ein gemütliches Plätzchen vorgesehen an dem Gartenfreunde bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Sekt fachsimpeln können.

Die Interessengemeinschaft „Biene, Fledermaus & Co.“ beteiligt sich mit dem Tausch von Arten, die Insekten Nahrung bieten und mit dem Bau von Insektenhotels. Gezielt werden Arten getauscht, die sich spontan in unseren Gärten vermehren und Insekten Nahrung bieten. Das Lungenkraut zum Beispiel lockt im Frühjahr zuverlässig Hummeln an. Insekten brauchen aber mehr als Nahrung. In der Bastelwerkstatt werden Insektenhotels aus Lehm und Stroh oder Holz gebastelt, gerne auch von Ihren Kindern.

Dies ist eine Veranstaltung des Bürgerzentrums Waldschänke Hellerau e.V.


Musikalische Lesung

László Krasznahorkai: "Im Norden ein Berg, im Süden ein See, im Westen Wege, im Osten ein Fluß"

Freitag, 24.04.2020
19.30 Uhr

Im Süden Kyotos, an der einschienigen Schnellbahn der Kaihan-Linie gelegen,
nur eine Haltestelle außerhalb der Stadt, ist ein Kloster. Eine labyrinthische
Steigung führt den Enkel des Prinzen von Genji an diesen abgelegenen Ort.
Irgendwo hier mußte er sein, der schönste Garten der Welt.
Wie von selbst werden seine Schritte durch die Klosteranlage gelenkt. Eine ausgeklügelte
Bauweise hat die Natur in Form gebracht, jedes Ding hat seinen Platz
und seine wohlgeformte Gestalt eine Bedeutung an sich. Und so eröffnet sich ein
feiner, minutiöser Blick auf die Natur, auf Pflanzen, Wind und Vögel, wie auch auf
die Architektur, auf Pagoden, Höfe, Terrassen.
Das Kleine groß werden zu lassen, Unauffälliges in den Mittelpunkt zu rücken, die
Bedeutung zu erkennen, die selbst dem scheinbar Zufälligen innewohnt, Schönheit
im Alltäglichen aufzuspüren und das ordnende Prinzip im angeblichen Chaos zu
benennen, all das leistet László Krasznahorkai bei seinem Ausflug in die japanische
Landschaft und in Japans Ideen- und Gedankenwelt.

Entstanden ist ein literarisches Kleinod von ungekannter Tiefe, das auch
europäische Gemüter lehrt, sich in die zirkuläre Denkweise des fernen Ostens
einzufühlen.

gelesen von Albrecht Goette
(Staatsschauspiel Dresden)
Bettina Preusker (Musik)

Eintritt frei - Hutgeld erbeten

Dies ist eine Veranstaltung des Bürgerzentrums Waldschänke Hellerau e.V.


Vortrag

Haustausch - Urlaub einmal anders

Donnerstag, 14.05.2020
19.30 Uhr

Ist es möglich im Urlaub Abenteuer aus erster Hand zu erleben? Wie fühlt es sich an, 3 Wochen in den vier Wänden einer anderen Familie zu wohnen? Familie Helas hat diese positive Erfahrungen 21 mal gemacht. Seit 7 Jahren tauschen sie ihr Hellerau-Haus mit Menschen aus Portugal, Finnland, Frankreich, Slowenien, Holland, Kanada oder nahegelegenen Städte in Deutschland.

Vortrag: Susann und Holger Helas

Eintritt frei - Hutgeld erbeten

Dies ist eine Veranstaltung des Bürgerzentrums Waldschänke Hellerau e.V.