top of page

Do., 30. März

|

Dresden

Nordindien Reisereportage

Helga Siemens berichtet über Nordindien, das Land am Heiligen Fluss Eintritt frei - Hutgeld erbeten

Nordindien Reisereportage
Nordindien Reisereportage

Zeit & Ort

30. März 2023, 19:00

Dresden, Am Grünen Zipfel 2, 01109 Dresden, Deutschland

Infos

HELGA SIEMENS

Eine Fotoreise im Lande der Sadhus und Gurus   Indien, ein riesiges Land, das auch als Subkontinent bezeichnet wird.  Schon von jeher war es von den Europäern das Land der Sehnsüchte, da es  hier besondere Kostbarkeiten wie z.B. Gewürze, Seide, Edelsteine, Tee  oder Gold in Fülle gab. Heute erleben wir Indien als weltweit größte Demokratie, als  Vielvölkerstaat mit 1,3 Milliarden Einwohnern. Die Reise führt in die  Garhwal Region, in die Nähe der indisch-chinesischen Grenze, mit den  Blick auf die schneebedeckten Gipfel des Himalaya und die märchenhaften  Baumrhododendren in der Baumgrenze. Hier im Norden entspringt der  heilige Fluss, der Ganges, an dem sich die bedeutendsten Pilgerorte der  Hindus befinden. Im mystischen Flair begegnet man den heiligen Männern,  in ihren typischen farbigen Gewändern. Ein alles reinigende Bad im  heiligen Fluss, Meditation im Ashram und an Tempelanlagen lassen  tausende Pilger in die heiligsten hinduistischen Pilgerorte wie  Rishikesh und Haridwar strömen. Für Europäer ein faszinierendes  Geschehen. Ein Besuch des Taj Mahal in Agra darf bei einem Indienbesuch nicht  fehlen. Es ist „ein Kunstwerk, wie es nur die Liebe aus dem Erdenschutt  hervorzuzaubern vermag.“

Referentin: Helga Siemens   Der Eintritt ist frei - um Hutgeld wird gebeten. Dies ist eine Veranstaltung des Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau e.V.

Event teilen

bottom of page